Mittwochs 18:00-19:00 Uhr - Übungsorte variieren!

Nasendienst - schnüffel´ doch mal vorbei!

 

Wer ist besser zum Aufspüren geeignet als die Hundenase?!

Bei der Gegenstandssuche geht es darum, dass der Hund vorerst auf einen kleinen Gegenstand (Wäscheklammer, Feuerzeug, Lederstück, Radiergummi, etc.) konditioniert wird um ihn danach gezielt zu suchen.

 

Die Gegenstandssuche ist für Hunde jeden Alters genauso wie für Handicaphunde geeignet. In erster Linie geht es um den gemeinsamen Spaß zwischen Halter und Hund, ebenso wie Bindungsstärkung und artgerechte Beschäftigung. Diese Beschäftigungsmöglichkeit wurde von der Spürhundearbeit (z.B. Zoll) abgeleitet und dient besonders sehr aktiven und unsicheren Hunden sowie Hunden mit sozialen Problemen ebenso geeignet ist es für Balljunkies. Auch Hunde, die nach längerer Krankheit oder Operationen kürzer treten müssen können hierdurch schonend und dennoch sehr effektiv ausgelastet werden. Die Herausforderung bei dieser Suche ist die passive Anzeige des Hundes, d.h,, dass der Hund sich nach dem Aufspüren seiner Geruchsquelle (Gegenstand) hinlegt und seinen Nasenspiegel an dem Gegenstand plaziert.

 

Die Suche kann sowohl in einem Trümmerfeld, auf dem Spaziergang, einer Päckchenstraße oder als Flächensuche stattfinden und richtet sich nach dem jeweiligen Übungsstandpunkt von Hund und Halter. Die Gruppen werden auf 3 Hund-Mensch-Teams beschränkt und finden anfangs überwiegend drinnen statt.

 

"Mein Hund schafft das nie!", das haben schon viele gesagt! Der Schnupperkurs besteht aus einem Theorie- und Praxisteil. Sie sind herzlich eingeladen sich von der Leistung Ihrers Vierbeiners zu überzeugen!


Ich freue mich auf Sie & Ihre Schnüffelnase...

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.